Wie Sportleiter Peter Illner bereits in der diesjährigen Mitgliederversammlung berichtete, sind zurzeit ca. 30 Damen und Herren in den Kugeldisziplinen aktiv. Bei Rundenwettkämpfen und Meisterschaften 2018 wurden wieder gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Qualifikation von 4 Schützen in verschiedenen Disziplinen und Klassen für die Landesmeisterschaften des NSSV und 2 bei den Deutschen Meisterschaften des DSB unterstreichen den Leistungsstand der Hornburger Schützen.

Die Zeit vergeht und es ist wieder ein Jahr vergangen, und so stand wieder die jährliche Mitgliederversammlung an. Im Saal der Iberg-Gaststätte begrüßte Vorsitzender Frank Pape zur Eröffnung Mitglieder und Ehrengäste.
Bevor in die Tagesordnung eingetreten wurde, gedachte man der Mitglieder, die im letzten Jahr verstorben sind. Grußworte des Ortsbürgermeisters Marc Samel schlossen sich an.
Nach Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls berichtete Pape von den Aktivitäten des Jahres 2018.

Bei herrlichstem Wanderwetter trafen sich Hornburger Schützenschwestern und Schützenbrüder, um vom ZOB aus die traditionelle Winterwanderung mit anschließendem Braunkohlessen zu starten. Henning Meyer hatte wieder eine schöne Route ausgesucht. Frohgemut gingen die Wanderfreunde dann auf die Strecke.

Zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres trafen sich die Mitglieder der Schützenbrüderschaft zu einer kleinen Feier im Vereinsheim auf dem Iberg. Für ein reichhaltiges Büffet hatten die Teilnehmer selbst gesorgt.

Zu einem vorläufigen Höhepunkt geriet dann die Knobelrunde, zu der es erstmals in diesem Jahr “Schrottwichtel“ als Preise gab. Die Überraschung über die Inhalte war dann auch sehr groß.