30 Jahre Grenzöffnung ist das Thema.

Auch in diesem Jahr wird wieder das traditionelle “Anschießen“ der Schützenbrüderschaft Hornburg, mit dem die Sportsaison 2020 eingeläutet wird, stattfinden.
Am Mittwoch, den 3. Oktober, sind alle Mitglieder und Freunde der Schützenbrüderschaft herzlich eingeladen, sich um 10.00 Uhr vor dem Heimatmuseum zu treffen.

Der Herbstpokal ist ein Wanderpokal, der bereits zum 16. Mal von der Schützenbrüderschaft Hornburg ausgeschossen wird. Die Durchführung dieses Wettbewerbs soll allen Interessenten zeigen, wie spannend der Schießsport ist.
Die Wettkämpfe beginnen am Dienstag, den 01. Oktober ab 19.30 Uhr. Eingeladen sind alle Hornburger Vereine, Clubs, Firmen und andere Interessengemeinschaften, wie zum Beispiel Thekenmannschaften. Eine Mannschaft besteht aus 4 Schützen, ohne Klasseneinteilung.

Wieder einmal lud die Schützenbrüderschaft Hornburg die Kinder des Ferienpasses auf sein Gelände auf dem Iberg ein. Das Kennenlernen der einzelnen Sparten und vor allen Dingen “Spaß an der Freude“ waren angesagt. Bogenschießen und Gewehrschießen standen auf dem Programm.

Schützenbrüderschaft Hornburg besuchte das 48. Spreewald- und Schützenfest in Lübbenau.

Die Besuche der Schützengilde Lübbenau in Hornburg sind schon zu einem guten Brauch geworden. Jetzt ergab sich wieder die Gelegenheit in Lübbenau einen Gegenbesuch abzustatten. 6 Schützen aus Hornburg machten sich am Freitagmittag auf den Weg in den Spreewald.